Westaflex Newsroom Wohne Industrietüre

Industrietüre


industrietüre

Gerade in einem Industriebetrieb benötigt man nicht nur gute Türen für Kühl- und Tiefkühlräume, sondern auch die übrigen Räume sollten hier mit speziell verstärkten Türen ausgestattet sein. Dafür gibt es dann entsprechende Hersteller, die dann solche Türen für Industriebetriebe, individuell angepasst an deren Bedarf, anfertigen. Dies gilt dann sowohl für Türrahmen, Türblätter als auch für die Zusatzausstattung.

Speziell für den Industriebetriebe gefertigte Türen

Eine Industrietüre kann aus säurebeständigem Stahl, der beschichtet und lackiert ist, bestehen. Dabei gibt es hier Lösungen sowohl für Falz- als auch Stumpftüren. Die Füllungen bestehen hier zum Teil aus Hochdruck PU-Schaum. Dadurch entsteht eine Leichtigkeit und Steifheit. Die Verstärkungen innerhalb der Türblätter sind hier dann zusätzlich säurebeständig. Außerdem kommen hier in der Regel dann säurebeständige Scharniere (diese bestehen dann aus säurebeständigem Stahl) zum Einsatz. Solche Scharniere sind entweder gerade oder schräg abfallend und abdichtend.

Ebenfalls kommen bei einer solchen Industrietüre säurebeständige Türgriffe mit Rosetten sowie mit einem Schlüssel und mit einem Schloss zum Einsatz.

Falz- oder Stumpftüren

Bei den Falztüren ist das Türblatt in den Türrahmen eingebettet oder der Rahmen wird teilweise überlappt. Bei den Stumpftüren dagegen ist das Türblatt komplett im Rahmen versteckt und bildet dann mit der Blattoberfläche eine glatte Fläche.