Westaflex Newsroom Garten Was ist die Europäische Eibe?

Was ist die Europäische Eibe?


taxus baccata

Die Europäische Eibe wird auch Taxus baccata, gemeine Eibe oder schlicht Eibe genannt. Sie ist die einzige Art in der Gattung der Eiben in Europa. Die Taxus baccata ist die älteste und schattenverträglichste Baumart in Europa. Sie erreicht zumeist ein hohes Alter. In den europäischen Ländern gehört diese Eibe zu den Pflanzenarten, die unter Naturschutz stehen. In Deutschland befindet sie sich auf der Roten Liste aller gefährdeten Pflanzenarten und war im Jahr 1994 der Baum des Jahres und Giftpflanze im Jahre 2011. 2013 war die Eibe in Österreich der Baum des Jahres.

taxus baccata

Oftmals wird der Rückgang dieser Eibe in Zusammenhang mit der Verbreitung der Buche, zu Anfang des Klimawandels vor ca. 2000 Jahren verbunden. Jedoch kann die starke Verbreitung der Buche nicht nur für das Entschwinden der Eibe verantwortlich gemacht werden, da die Eibe auch in Buchenwäldern anzutreffen ist, wo sie in der Bucht einer Buche wächst. Scheinbar hat die Buche einen bestimmten Teil zum Entschwinden der Eibe beigetragen, die Gefährdung ist allerdings in einer langjährigen Übernutzung durch die Menschen begründet worden.

taxus baccata

 Verbreitung und Gefährdung der Europäische Eibe

Das Holz dieser Eibe wurde vom Menschen sehr geschätzt, weil es eine besonders gute Zähigkeit und Härte aufweist. Entsprechend reicht die Nutzung hier weit zurück.

In Deutschland wird die Europäische Eibe in der Roten Liste der Pflanzen als „gefährdet“ in der Stufe 3 geführt. Hauptgefährdungsgründe sind vor allem die Altersklassenbewirtschaftung mit Kahlschlagbetrieb und ein Wildverbiss. Seit der Veröffentlichung der Bundesartenschutzverordnung im Jahre 1987 stehen wild lebende Arten der Eibe unter einem besondern Schutz. Es wurden 342 Eibenvorkommen mit 60.045 Bäumen hierbei aufgenommen.